E-Mail Senden!
tezgoer_header

Pelzänderung

Unsere
Vorgehensweise

Untrennbar mit Pelzänderungen ist der Ausdruck „Zupasser“ verbunden. Das sind Felle, die für Änderungen, Reparaturen und Umgestaltungen benötigt werden. Im 21. Jahrhundert geht es vor allem darum, geerbte oder ältere gekaufte Modelle umzuarbeiten. Reparaturen sind natürlich nach wie vor Teil des Kürschnerhandwerks. Die Pelzänderung wird auch bei der Größenanpassung notwendig.

Welche Probleme treten bei einer Pelzänderung auf?

Wird ein älteres Modell aufgearbeitet, ist das Zupasserfell meistens zu neu. Dieses Problem wird meistens durch bleichen oder einfärben gelöst. Ist die Reparaturstelle an einer gut sichtbaren Stelle wie im Brustbereich, können an einer weniger gut sichtbaren Stelle (unter den Ärmeln) Teile herausgenommen und vorne eingearbeitet werden. Die „Quellstelle“ wird dann mit einem eingefärbten neuen Zupasserfell bearbeitet. Wird ein altes Modell komplett umgearbeitet, sollen meistens unterschiedliche Felle verwendet werden. Das macht es meistens einfacher, da die Unterschiede ja beabsichtigt sind.

Was sind Rauchwaren?

Die Qualität des Fells wird vor allem durch die Färbung gewährleistet. Dunkle Felle mit seidigem Haar sind von besonders hoher Qualität und werden als „blau“ bezeichnet. Darunter fallen marder- oder katzenartige Tiere. Diese Variante ist für Originale nicht gern gesehen, für eine Pelzänderung aber ideal.

Was sind Kürschnerbunde?

Im Großhandel werden meistens Materialien angeboten, die für eine Jacke oder einen Mantel reichen. Die übrig bleibenden Rester eignen sich auch nicht als Zupasserfelle.

Die Pelzänderung – eine Herausforderung, die traditionelles Handwerk mit Ideenreichtum verbindet!

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden Pelze nur abgeändert, da kein Geld für neue vorhanden war. Im 21. Jahrhundert werden meistens ältere Modell in neue geändert. Darüber hinaus sind Vintage-Modelle sehr gefragt und echte alte Modelle werden nur mehr ausgebessert. Größenänderungen werden nach wie vor durchgeführt.

Egal ob aus einem Mantel eine Jacke oder verschiedene Felle kombiniert werden sollen, das Resultat muss überzeugen und von hoher Qualität sein. Die Art des Kragens und der Ärmel verraten meistens das Alter und den Stil. Aber auch die Be- und Verarbeitung des Fells geben Aufschluss darüber. Deshalb werden diese Teile auch am häufigsten geändert. Das Kürzen von Mäntel, Jacken und Ärmeln gehört ebenfalls zu einer Pelzänderung dazu.

Worauf kommt es an?

Bei einer Pelzänderung können alle Arten von Fellen verarbeitet werden. Das betrifft sowohl die Tierart als auch die Fellart (glatt, Kurzhaar, Langhaar, etc.). Das erfordert sehr hohe Fachkenntnis und großes Fingerspitzengefühl. Lederjacken sind aus glattem Leder während Felljacken aus Langhaar gefertigt werden. Feines Leder erfordert natürlich auch entsprechende Pflege. Hochwertiges Leder ist ein sehr langlebiges Material. Wird es jedoch nicht richtig gepflegt oder häufig getragen, hinterlässt das Spuren. Einiges kann mit den entsprechenden Pflegeprodukten wieder „ausgebessert“ werden, anderes nicht. Da bleibt dann nur die Pelzänderung mit Zupassermaterial.

Vintagemodelle sind sehr gefragt!

Darunter werden Mäntel und Jacken verstanden, die nach Originalen aus der Jahrhundertwende oder den 50er/60er Jahren nachgearbeitet werden. Da der Trend in den letzten Jahren stark in diese Richtung ging, sind diese Modelle sehr teuer. Günstiger kommt es hingegen, ein Modell, das nicht mehr gefällt, in diese Richtung umzuarbeiten. Wie viel Arbeit dafür nötig ist, hängt natürlich vom Material, dem Zustand und der Art des jeweiligen Modells ab.

Moderne Parka aus alten Modellen!

Durch Rupfen oder Scheren alter Modelle lassen sich trendige Parkas kreieren. Das bearbeitete Fell wird in Micro- oder Parkahüllen eingearbeitet. Somit findet das ererbte Stück eine neue, moderne Verwendung. Diese Art des Recyclings erspart viel Geld und schont die Umwelt.

Ein besonderes Weihnachtsgeschenk!

Pelze sind zeitlos elegant und sehr langlebig. Schade ist es, wenn Modelle aus der Mode kommen oder die Vorderseite oder die Ärmel abgenutzt sind. Das bedeutet aber auch, dass diese Stücke Lieblingsmäntel oder -jacken waren. Umso größer ist die Freude, wenn diese wieder wie neu aussehen. Eine Pelzänderung ist grundsätzlich immer möglich.

Unser Formular

Sie haben Fragen zu unserer Schneiderei oder unseren Leistungen? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!